Berechnung der Ausfallkosten Ihrer Maschinen beim Kunden (bei einer Umstellung
mit Spanclamps ). Sie können Ihren Kunden davon überzeugen, Ihre Maschinen auszuwählen, da sie Ausfallzeiten reduzieren.
Berechnung der Ausfallkosten:
1) niedrige Arbeitskosten = die Dauer der Maschinenstillstandszeit x der Stundensatz Ihrer Bediener
2) Produktkosten = der Preis einer einzelnen Produkteinheit x die Summe der Artikel, die Sie in einem bestimmten Zeitraum produzieren x die Maschinenstillstandszeit
3) Wiederherstellungskosten = Berechnen Sie, wie viel Sie für Neustarts der Maschine, Spannungsspitzen, Ersetzen und Reparieren von Teilen, Abrufen verlorener Daten + weitere Kalkulationen kosten, um einen genaueren Wert für Maschinenstillstandszeiten zu erhalten
4) zusätzliche Kosten = denken Sie einfach daran, dass der Wert der Maschinenstillstandszeit über die Gewinne hinausgeht, die während der Stillstandszeit verloren gehen.
5) Gesamtkosten = alle oben genannten Kosten + Gesamtkosten einer Maschinenstillstandszeit
 
Lösung:
- Verwenden Sie Spanclamps oder Turnlocks, um die Umrüstzeit einer Maschine zu verkürzen
- Mehr als die Hälfte der Ausfallzeit wird durch versteckte interne Fehler verursacht, daher ist die Wartung von entscheidender Bedeutung!
         - Der häufigste technische Fehler ist die Überhitzung bestimmter Bauteile
         - Vibrationen sind ein Zeichen dafür, dass eine Maschine kaputtgeht.
         - Verschleiß
         - Fehlgebrauch durch Bediener
 
In der Automobilindustrie kostet eine Ausfallzeit von 1 Minute 20000 Euro
In der Luft- und Raumfahrtindustrie kann eine Ausfallzeit von 1 Minute 100 Millionen Euro kosten